Montag, 30. Dezember 2013

Nähtutorial: Yogakissen mit sichtbarem Reißverschluss



Sitzkissen, Meditationskissen, Pouf – jeder macht damit, was ihm gefällt. Das Schnittmuster können Anfänger bewältigen, lässt Raum für allerlei Ideen und diese Variante ist für Reißverschlüsse geeignet, die  32 cm oder länger sind. Das Schnittmuster gibts kostenlos in der Schnittmusterei.
in der Schnittmusterei unter Freebies.

Schnittteile zuschneiden und versäubern. 


















Als erstes nähen wir uns den Reißverschluss.  Wir stecken den Reißverschluss so, so dass der Abstand Naht zu Kante 1,5 cm sein wird. (Berechnung offener Reißverschluss: Normale Nahtzugabe + 1/2 Raupe des Reißverschluss = Abstand Naht zu Kante)

Von oben rechnen wir 1 cm bis der Reißverschluss beginnt, unten schneiden wir den Reißverschluss großzügig ab (falls er zu lang ist).










An der Maschine das Reißverschlussfüßchen anbringen und knappkantig zur Raupe nähen. Oben öffne ich den Reißverschluss etwas um ungestört den Anfang zu nähen. Kurz vor dem Schiffchen anhalten,
die Nadel steckt im Stoff, Füßchen haben, Reißverschluss schließen, Füßchen senken, weiternähen.

Naht schön bügeln.















Nun nähen wir gleich die andere Seite des Reißverschlusses an: Das ist das gleiche in Grün. Also: Reißverschluss wieder mit einem Abstand von 1,5 cm feststecken, annähen.



 Und bügeln. Fertig ist die Unterseite.

Jetzt nähen wir die kurzen Seiten des Streifenteils zusammen und schließen somit den mittleren Kreis.
Nahtzugaben auseinanderbügeln, Viertel markieren, jeweils oben und unten
(hier beschreibe ich das ausführlicher mit den Vierteln)
Die Kissen-Ober- und Untereile vierteln wir auch gleich.

Nun legen wir die Markierungen vom Unterteil und dem Mittelkreis aufeinander, stecken es fest und
achten beim Reißverschluss oben darauf, dass unsere Naht dort ist, wor der Reißverschluss beginnt und der Reißverschluss dicht geschlossen werden kann.


Die Naht verläuft ganz knapp am Beginn der Raupe.
 So sieht es umgedreht aus. Also: bügeln! (Das geht jetzt noch leichter, nachher wird es ein Gepfrimel).
Und so sollte sich der Reißverschluss schließen lassen.

 Das ist das untere Ende des Reißverschlusses.
---- Kreativteil! ---

Bevor wir das Oberkissen annähen, können wir es noch frei und wild gestalten. Was die Muse und die Stoffschatzkiste hergibt.

In meinem Fall waren es Filzvierecke, die frei appliziert wurden.













 So sieht das Ganze von hinten aus. Auch schön.

Nun das Kreativteil rechts auf rechts auf den offenen Mittelkreis stecken, Markierungen wieder aneinander und mit 1 cm Nahtzugabe festnähen.

Naht bügeln.


Teil wenden.








Fertig mit Nähen!





Jetzt kommt die Frage der Füllung. Man kann Schafwolle nehmen, oder Bastelwolle (aus Plastik). Das wird schön weich, klumpt aber auch mit der Zeit.
Meine Lieblingsfüllung sind Dinkelspelzen. Bei meiner Mühle (Bennomühle in Friedberg) kann man mit dem Kissen hinmarschieren und eine Füllung dafür kaufen.













Dieses Kissen hab ich mit Dinkelspelz befüllt.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen